Nachrichten aus Waren

Ergänzung zur Pressemitteilung E-Biker stirbt nach Sturz bei Levenstorf

Waren (Müritz) (ots) - Nach eingehenden Mitteilungen von Ersthelfern am Unfallort wurde jetzt bekannt, dass der Verstorbene 65-jährige Mann beim Sturz einen Fahrradhelm getragen hatte. Mit freundlichen Grüßen EPHK Rüdiger Ochlast Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten: Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
E-Biker stirbt nach Sturz bei Leventorf (LK MSE)

Waren (Müritz) (ots) - Zeugen meldeten bei der Rettungsleitstelle MSE auf der Verbindungsstraße Levenstorf- Hinrichshagen am 03.07.2022, 13:30 Uhr einen bewusstlosen Mann mit Kopfverletzungen, der vermutlich mit seinem E-Bike gestürzt war. Die Reanimation der Ersthelfer und des Notarztes blieben erfolglos. Der Schweizer Staatsbürger, der seinen Urlaub in der Region verbrachte und keinen Fahrradhelm trug, verstarb an der Unfallstelle. Die Ursache bleibt zu ermitteln, da für das eigentliche Sturzgeschehen keine Zeugen bekannt sind. Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet, das durch die Kriminalpolizei geführt wird. Mit freundlichen Grüßen EPHK Rüdiger Ochlast Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten: Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
LWSPA M-V: Explosion mit anschließendem Brandausbruch auf einem Sportbootes auf der Kleinen Müritz

Waren/Müritz (ots) - Am 26.06.2022 kam es gegen 11:50 Uhr zu einer Explosion mit anschließenden Brandausbruch auf einem ankernden Sportboot auf der Kleinen Müritz zwischen den Ortslagen Rechlin und Vipperow, kurz vor der Insel Burgwall. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich eine 59-jährige Frau, ein 60-jähriger Mann und ein 39-jähriger Mann auf dem Boot. Diese konnten durch Boote der freiwilligen Feuerwehr und durch den Hafenmeister Vipperow gerettet und zur ärztlichen Versorgung an Land gebracht werden. Die 59-jährige Frau und der 39-jährige Mann erlitten durch das Unglück lebensbedrohliche und der 60-Jährige schwere Verbrennungen und wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken nach Lübeck und Berlin geflogen. Der Brand des Sportbootes konnte durch die freiwillige Feuerwehr Rechlin gelöscht werden. Das stark beschädigte Sportboot wurde in einen Hafen geschleppt. Angaben zur Ursache des Brandausbruchs können derzeit nicht gemacht werden. Der Kriminaldauerdienst und ein Brandursachenermittler haben vor Ort ihre Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Rückfragen zu den Bürozeiten: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern Pressestelle Telefon: 038208/887-3112 E-Mail: presse@lwspa-mv.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern Wasserschutzpolizeiinspektion Waren Telefon: 03991/74730 Fax: 03991 / 7473-226 E-Mail: wspi-waren@lwspa-mv.de www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/ Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Öffentlichkeitsfahndung nach einem 15-jährigen Mädchen

Neubrandenburg/Waren/Röbel (ots) - Die Polizei sucht derzeit nach einer 15-Jährigen aus einer Wohngruppe in Gransee. Die Gesuchte wurde zuletzt am 20.06.2022 gesehen und ist seitdem unbekannten Aufenthalts. Ein Foto sowie eine Personenbeschreibung finden Sie unter folgendem Link: https://bit.ly/3NemR6u Im Auftrag PHK David Haupt Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden

Waren/Müritz (LK MSE) (ots) - Am 13.06.2022 um 16:40 Uhr kam es in der Ortschaft Waren zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein 6-jähriger deutscher Junge fuhr mit seinem Fahrrad in der Bürgermeister-Schlaaff-Straße über die Fahrbahn und achtete dabei nicht auf den Straßenverkehr. Anschließend kollidierte er seitlich mit einem vorbeifahrenden PKW. In der weiteren Folg stürzte der Junge und verletzte sich leicht. Ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt wurde durch die Rettungsleitstelle MSE zum Unfallort entsandt. Ein ebenfalls zum Einsatz gebrachter Rettungswagen verbrachte dann den 6-jährigen Jungen zur weiteren Behandlung in das Müritz-Klinikum Waren. Am PKW entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Marco Sellke Polizeihauptkommissar Dezernat 1 / Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Neubrandenburg Stargarder Straße 6 17033 Neubrandenburg Tel.: 0395/5582 2131 Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Löschung der Öffentlichkeitsfahndung nach 60-jähriger Frau aus Waren (Müritz)

Waren (Müritz) (ots) - Die Öffentlichkeitsfahndung nach der 60-jährigen Frau aus Waren (Müritz) wurde gelöscht. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei allen Medienvertretern für die Unterstützung und bittet in diesem Zusammenhang, die personenbezogenen Daten zu löschen. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Ochlast Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1/ Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mehrere Einbrüche im Warener Gewerbegebiet

Waren (ots) - In der Nacht vom 01.06.2022 auf den 02.06.2022 kam es in Waren (Müritz) zu mehreren Einbrüchen in einem Gewerbegebiet in der Hermann-Graupmann-Straße und der Johann-Heinrich-von-Thünen-Straße. Nach derzeitigem Kenntnisstand gelangten unbekannte Tatverdächtige gewaltsam in die Räumlichkeiten von insgesamt vier Firmen. In allen Firmen wurden die Räumlichkeiten durch die unbekannten Täter durchsucht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 3.500 Euro. Zur Spurensuche- und Sicherung war der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg im Einsatz. Zeugen, die in dem Tatzeitraum auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zu den Einbruchsdiebstählen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter 03991 - 1760 oder der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden. Rückfragen bitte an: Adina Ebert Polizeiinspektion Neubrandenburg Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Firma - Unbekannte entwenden Werkzeuge

Waren (ots) - Im Zeitraum vom 31.05.2022, 18:00 Uhr bis zum 01.06.2022, 16:00 Uhr kam es in 17217 Penzlin, Puchower Chaussee zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Firma. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich derzeit unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Baufirma. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Bohrmaschinen, Lasertechnik und Nivelliermaschinen sowie diverse defekte Werkzeuge in einem Gesamtwert von etwa 30.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg war zur Spurensuche- und Sicherung vor Ort im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen werden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren geführt. Zeugen, die in dem Tatzeitraum auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zum Einbruchsdiebstahl geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter 03991 - 1760 oder der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu melden. Rückfragen bitte an: Adina Ebert Polizeiinspektion Neubrandenburg Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5003 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2